Givethlon


2019: Kämpfe mit mir gegen den Augenkrebs bei Kindern!!

Weil die Diagnose eines Retinoblastoms zu oft zu spät erkannt wird und viele Augenlichter und Leben von Kindern gerettet werden könnten, wenn Menschen von den frühen Anzeichen eines Retinoblastoms erführen.

In der Hoffnung 10.000€ für eine weltweite Aufklärungskampange zu sammeln, werde ich am 23. Juni in Düsseldorf an meinen 3. Sprint Triathlon teilnehmen.
Dieses Jahr möchte ich ihn in weniger als 2 Stunden schaffen.

Dies ist eine große Herausforderung für mich, nicht nur die Geldbeschaffung, sondern auch das Training und der Wettkampf.
Um beides zu erreichen, brauche ich Ihre Hilfe und Unterstützung, weil ich sicher bin, dass wir es gemeinsam schaffen können!!

Ich möchte danken, die uns mit einer Spende von 3,000€ unterstützt hat.

niño kaks
kaks niños

In diesem Jahr haben wir großartige Leute wie Oscar und Martha getroffen.
Sie haben auf schreckliche Art und Weise lernen müssen, das Retinoblastom zu bekämpfen und zu überwinden.
Die Augen ihres jüngsten Sohnes waren im Alter von nur 7 Monaten von dieser Krankheit betroffen.
Heute ist er ein großartiger junger, gesunder Mann mit einer glänzenden Zukunft.

Oscar und Martha wollen zusammen mit vielen anderen Eltern die Anerkennung dieser Krankheit verbreiten.
Die frühe und einfache Erkennung könnte vielen Kindern das Sehen erleichtern oder sie sogar vor dem Tod retten.

Dazu brauchen wir Ihre Hilfe.

Wir wollen eine weltweite Aufklärungskampagne über die Kinder-Augenkrebs-Stiftung in Deutschland durchführen: KAKS, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Retinoblastomforschung voranzutreiben.

Die meisten Kinder müssen infolge der Therapie eine Augenprothese tragen.
Viele sind stark sehbehindert.
Auch müssen die Kinder an langen und aufwendigen Nachsorgeprogrammen teilnehmen.
In fast allen Fällen hätten die Kinder früher diagnostiziert werden können und der Verlust eines oder beider Augen hätte vermieden werden können.
Oft hätten dann schonendere Therapien vollkommen ausgereicht.

Das grundlegende Problem ist, dass die Bevölkerung diesen Krebs vielleicht sieht, ihn aber nicht erkennt.
Ein Retinoblastom kann man auf einer weißen Pupille auf einem Blitzfotos erkennen.
Aufgrund mangelnder Kenntnis der Symptome wird diese leicht erkennbare Krankheit jedoch häufig nicht rechtzeitig diagnostiziert, und für betroffene Eltern, Ärzte und Erzieher stehen nur wenige Informationen zur Verfügung.
Das wollen wir mit einer Medienbildungkampagne ändern.

Meine Herausforderung – Sprint Triathlon

Wie einige von Ihnen wissen, mache ich seit mehreren Jahren Triathlon.
In diesem Jahr, am 23. Juni, werde ich meinen dritten Triathlon in Düsseldorf absolvieren. Die Vorbereitung eines Triathlons ist eine Herausforderung für mich aber auch für meine Familie.
Sie sieht, wie viel Zeit ich dem Sport widme und unterstützt und ermutigt mich bei jedem Schritt, bei jeder Bahn, auf jedem Kilometer.
Aber diese Reise ist weniger beschwerlich, wenn wir fest daran glauben, dass wir auf irgendeine Art und Weise helfen können, und Mittel für weitere Forschung und Ausbildung zur Bekämpfung dieser schrecklichen Krankheit aufbringen können.

Ich möchte diese letzten Wochen der Vorbereitung, sowie die Anstrengungen des Wettbewerbs dem Vorbild und dem Mut dieser Familien widmen.
In der Hoffnung, dass diese Herausforderung – zusammen mit all unseren Spenden – dazu beiträgt, dass wir alle zusammen die Förderung und Verbreitung der KAKS-Stiftung vorantreiben.
Sie möchten etwas ändern !
Wir möchten etwas ändern.

KAKS – Kinder Augen Krebs Stiftung

Das Retinoblastom ist der häufigste Augentumor im Kindesalter. Es ist ein bösartiger, sehr aggressiver Tumor, der von genetisch veränderten unreifen Netzhautzellen ausgeht und, wenn er nicht behandelt wird, zum Tod führt. Es gibt unilaterale und bilaterale Retinoblastome, je nachdem, ob ein oder beide Augen vom Krebs betroffen sind. Der Tumor tritt fast immer vor dem 5 Lebensjahr auf, da das Wachstum des Retinoblastoms nur von unreifen Netzhautzellen ausgehen kann. Das Durchschnittsalter bei Diagnosestellung beträgt für einseitige Patienten ca. 23 Monate Retinoblastome und etwa 12 Monate für bilaterale Retinoblastome.
In vielen Fällen wird ein Retinoblastom zu spät erkannt, was zum Verlust eines oder beider Augen und im schlimmsten Fall zum Tod führt.

givethlon-

Mit Givethlon haben wir eine Plattform geschaffen, deren Zweck es ist jedem die Möglichkeit zu geben seine eigene Leistung einem guten Zweck zu widmen.

Givethlon gibt der persönlichen Leistung damit einen ganz eigenen Wert, welcher dann einem speziellen gemeinnützigen Zweck zu Gute kommen soll.

GIVETHLON: AÑOS ANTERIORES